A 99, Eschenried, Ausgleichsflächen, Bayern

Naturraum:Münchener Ebene
Ausführungsjahr:
Größe:10 ha
Entfernung zu den Spenderflächen:0,5 bis 5 km
Entwicklungsziel:Magerrasen unterschiedlicher Standorte und Streuwiesen

Über 100 Arten wurden hier nachweislich durch das Heudrusch®-Verfahren übertragen. Und jährlich kommen neue hinzu. Dies ermöglichten die variablen Standorte der zu begrünenden Ausgleichsflächen. So begeistert diese Fläche jeden Besucher immer wieder aufs Neue. Im Juni 2003 blühten zum Beispiel über 100 Orchideen vier verschiedener Arten.

Wollgras (Eriophorum angustifolium) auf der Begrünungsfläche

Auch Orchideen werden übertragen

Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria) - eine von über hundert übertragenen Arten

Großblütige Braunelle (Prunella grandiflora)